Ratgeber für die Private Rente

Einzahlung in Rentenfonds
Für diese Form der Altersvorsorge wird das Geld in Wertpapieren angelegt. Einerseits verbindet sich damit ein höheres Risiko, da der Aktienmarkt nicht konstant ist, andererseits kann man sich bei dieser Art der Anlage eine höhere Rendite erhoffen.
Auch wenn die Fondsmanager auf größtmögliche Sicherheit bei den Anlagen achten, kann es Verluste geben.
Vor Abschluss einer Altersvorsorge in Rentenfonds sollten Sie sich genau informieren, unter anderem auch über die Kosten dieser Anlageform.

Wann ist der richtige Zeitpunkt?
Je eher ein junger Mensch zu Beginn seiner beruflichen Tätigkeit eine private Rentenversicherung abschließt, desto mehr Vorteile ergeben sich daraus. Die jungen Versicherten bezahlen bei der privaten Rentenversicherung geringere monatliche Beiträge als ältere Versicherungsnehmer. Ein um 20 Jahre jüngerer Versicherungsnehmer bezahlt im Vergleich einen Bruchteil vom Beitrag des älteren Versicherten und erhält im Rentenalter dennoch denselben Rentenversicherungsbetrag ausbezahlt.
Ein junger Mensch sollte demnach sobald als möglich an eine private Altersvorsorge denken, um die zu zahlenden Beiträge möglichst niedrig halten zu können.

In welcher Höhe sollen Sparbeiträge entrichtet werden?
Sowohl das Alter als auch das bisherige Einkommen des Versicherten sind beteiligt an der Höhe des Beitrags.
Auf jeden Fall soll die Höhe des Sparbeitrags so gewählt werden, dass die private Rente im Rentenalter keine „Versorgungslücke“ zulässt. Die Differenz zwischen dem letzten Nettoverdienst und der in Aussicht stehenden Zahlung der gesetzlichen Rentenversicherung nennt man Versorgungslücke.
Man ermittelt die Höhe der monatlichen Beitragszahlungen, indem man unter Angabe der Vertragslaufzeit die „Zielrente“ berechnet.

Was bedeutet Sofortrente?
Vor Erreichen des Rentenalters kann man sich noch zusätzliche Rentenansprüche sichern. Ein Rentner, der einen größeren Geldbetrag durch Erbschaft oder eine Abfindung erhält, kann dieses Geld ebenfalls anlegen, um eine lebenslange, sofortige Rente ausbezahlt zu bekommen. Wer nicht langfristig abgesichert ist, profitiert ebenfalls von dieser Rentenform.

Information zur Steuer
Wer als Selbständiger nicht der Rentenversicherungspflicht unterliegt, kann mit Hilfe der Rürup-Rente oder der flexiblen Privaten Rentenversicherung für sein späteres Rentenalter Vorsorge tragen.
Bereits in der Ansparphase der Rentenversicherung kann man bei der Rürup-Rente Steuern einsparen. Bei der flexiblen Privaten Rentenversicherung unterliegen die im Monat ausbezahlten Renten der günstigeren „Ertragsanteilbesteuerung“.

Da die Rentenversicherungsverträge im steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Bereich unterschiedlich behandelt werden, ergeben sich daraus Unterschiede in der betrieblichen und privaten Altersvorsorge. Der Versicherungsnehmer muss die Rentenbeiträge für die private Altersvorsorge aus seinem Nettoeinkommen bezahlen. Die Zahlungen für die betriebliche Altersrente sind von Steuer und Sozialversicherung befreit.

Die Notwendigkeit der Privaten Rentenversicherung
Aufgrund der Arbeitslosigkeit, durch den Geburtenrückgang und aufgrund der Tatsache, dass die heutigen Rentner immer länger ihr Altersruhegeld beziehen, genügt die gesetzliche Rente nicht mehr, um dem Ruheständler ein sorgenfreies Leben im Alter zu ermöglichen. Der Abschluss der privaten Rentenversicherung ist also notwendig und sollte unter folgenden Aspekten erwogen und getätigt werden:

Die monatlichen Beiträge sind umso niedriger, je eher ein junger Mensch mit der Einzahlung in die Private Rentenversicherung beginnt. Die Rente wird ebenfalls höher ausfallen, da über längere Zeit angespart werden kann. Die Beitragszahlungen bleiben aufgrund der Zinsen und Zinseszinsen niedrig, während die gesparte Summe sich vergrößert.

Zu beachten ist die Inflation, durch welche die Kaufkraft ständig sinkt. Beispiel: 1.000 Euro werden in 30 Jahren nur noch die Hälfte wert sein. Wichtig ist also, die Beitragshöhe entsprechend anzugleichen, um die Rente in ihrer zu erwartenden Höhe zu erhalten.