FAQs Mietkaution



Was ist eine Mietkaution?
Die Mietkaution ist ein Betrag, den ein Mieter bei Anmietung einer Wohnung an den Vermieter bzw. Makler zahlt.
Sie ist eine Sicherheit, die der Vermieter für eventuell nach Auszug des Mieters entstandene Schäden für die Wohnungsrenovierung verwenden kann.
Diese Kaution wird auf einem vom Vermieter oder Mieter gewählten Konto hinterlegt und beim Auszug dem Mieter ohne Abzug zurückgezahlt, sofern die Wohnung in ordentlichem, unbeschädigtem Zustand ohne Zahlungsrückstände verlassen wurde. Die Nebenkostenabrechnung muss ebenfalls erfolgt sein.
Sollte ein Zahlungsrückstand vorhanden sein, wird die Mietkaution diesen ausgleichen. [nach oben]

Welcher Betrag wird festgelegt?
Der Vermieter legt diese Kaution fest. Sie darf nicht mehr als drei Monatsnettokaltmieten betragen. Weder Heizkosten noch sonstige Betriebskosten sind in der Nettokaltmiete enthalten. Der Mieter kann die Kaution in drei Raten bar oder durch Überweisung bezahlen.
Da viele Mieter die Zahlung einer Kaution ablehnen, das Geld fehlt zum Beispiel für anfallende Umzugskosten, besteht die Möglichkeit anderer Formen der Kautionszahlung. Möglich sind die Eröffnung eines Mietkautionskontos oder eine Mietkautionsversicherung oder Bürgschaft. [nach oben]

Was ist eine Mietkautionskonto?
Diese Variante vereinfacht für Mieter und Vermieter gleichermaßen die Abwicklung der Kautionszahlung.
Die auf dem Konto eingezahlte Kaution wird wie bei einem Mietkautionssparbuch mit Zinsertrag in der Folge verzinst. Die Zinsen, die sich aus der separat auf Konto gezahlten Mietkaution ergeben, (nicht zusammen mit dem Vermögen des Vermieters angelegt), erhält der Mieter beim Auszug. Wer eine Kaution, die eventuell drei Mieten umfasst, nicht bar bezahlen kann, hat die Möglichkeit, eine Mietkautionsbürgschaft einzugehen oder eine Kautionsversicherung abzuschließen. [nach oben]

Wie funktioniert eine Mietkautionsbürgschaft und Mietkautionsversicherung?
Diese Bürgschaft oder Versicherung garantiert dem Vermieter den ihm zustehenden Kautionsbetrag und bewahrt den Mieter vor der Zahlung des hohen, einmaligen Betrages. Bei der Kautionsbürgschaft bürgt der Mieter über die Höhe des Kautionsbetrages.
Viele Versicherungen bieten hierzu Vergleichsmöglichkeiten mit dem so genannten Mietkautionsrechner an.
Ein festgelegter Betrag wird monatlich oder jährlich an den Anbieter überwiesen. Der Vermieter erhält vom Versicherungsunternehmen eine Bürgschaftsurkunde, die ihm den Kautionsbetrag garantiert.
Bei Auseinandersetzungen zwischen Vermieter und Mieter kann die Versicherung Zahlungen leisten, die sie wiederum vom Mieter einfordern kann, denn sie ist nur für die Gewährleistung der Sicherheit zuständig. Auch bei der Mietkautionsversicherung handelt es sich um Unternehmen, bei denen der Mieter bürgt und monatliche oder jährliche Beitragszahlungen leistet. [nach oben]

Welche Kosten entstehen für Mietkautionsversicherung und Mietkautionsbürgschaft?
Für Mietkautionsbürgschaft und Mietkautionsversicherung besteht meist ein niederer Zinssatz, deshalb sind geringere Zahlungen zu leisten. Die Zahlungen für einen normalen Kredit sind höher.
Häufig muss für den Abschluss einer dieser Versicherungen ein einmaliger Betrag entrichtet werden.
Die Höhe der Kaution und der Zinssatz des Unternehmens bestimmen den anfallenden monatlichen oder jährlichen Beitrag. [nach oben]

Welche Vorteile hat der Vermieter durch eine Mietkautionsbürgschaft?
Der Vermieter erhält die Garantie und somit die Sicherheit über den Kautionsbetrag durch eine Versicherung als Drittanbieter. Er muss weder ein Mietkautionskonto eröffnen noch eine Rückzahlung der Kaution leisten.
Im Zweifelsfall oder Notfall wird bei Bürgschaft mit einer Versicherung oder Bank ein Vermittler hinzugezogen. [nach oben]

Welche Vorteile bestehen für den Mieter?
Er muss keine hohe, einmalige Kautionszahlung in bar leisten, sondern kann die Kaution über ein paar Jahre abzahlen. Dafür zahlt er nur einen Zinsbetrag. [nach oben]

Wie kann ich eine Mietkautionsbürgschaft abschließen?
Eine Mietkautionsbürgschaft kann man innerhalb kurzer Zeit und mit wenig Aufwand abschließen. [nach oben]